Moderner Look mit lokalem Bezug – Apothekerin Ann-Karen Tennhardt berichtet über ihr Apothekendesign

Hagen BrockhausKunden-Interviews

Laurentius Apotheke Tennhardt Zwenkau Apotheke in Grüntönen und Holzoptik

Für die Laurentius Apotheke in Zwenkau entwickelten wir 2018 ein luftig-frisches Apothekendesign mit lokalem Bezug. Heute sprechen wir mit der Apothekerin Ann-Karen Tennhardt über ihre Erfahrungen beim Neubau und ihre Empfehlungen bei einem geplanten Apothekenumbau.

mediraum design: Hallo Frau Tennhardt. Vielen Dank, dass Sie sich Zeit nehmen, um noch einmal gemeinsam die Umgestaltung Ihrer Apotheke Revue passieren und uns an Ihren Erfahrungen teilhaben zu lassen. Lassen Sie uns am Anfang starten: Wie sind Sie auf das Angebot von Herrn Brockhaus aufmerksam geworden?

Tennhardt: Mir wurde Herr Brockhaus von meinem Bauherren empfohlen. Um einen Überblick über den Markt und meine Möglichkeiten zu bekommen, habe ich anfänglich verschiedene Angebote eingeholt.

mediraum design: Warum haben Sie sich dann schließlich für den Umbau durch Herrn Brockhaus entschieden?

Tennhardt: Ich habe mit ihm telefoniert und erste Ideen ausgetauscht. Bereits am Anfang stimmte die Chemie einfach. Zu einer Vor-Ort-Begehung brachte er dann den von mir entwickelten Grundriss mit. Hier hatte er meine Ideen zur Gestaltung der Offizin und des Backoffice aufgegriffen und erweitert. Ich fand besonders gut, dass er die Wichtigkeit des Backoffice für das reibungslose Funktionieren meiner Arbeitsabläufe beachtet hatte. Denn hier passiert die Hauptarbeit, versteckt vor den Augen der Kunden. Daher müssen die Räumlichkeiten groß genug gestaltet sein.

Die gemeinsame Begehung zeigte mir, dass ich mir eine konstruktive Zusammenarbeit mit Herrn Brockhaus gut vorstellen konnte. Anschließend habe ich mir weitere, durch ihn designte, Apotheken angeschaut und mit den Apothekenbetreibern vor Ort gesprochen. Diese bestätigten meinen ersten Eindruck und beschrieben Herrn Brockhaus als sehr „netten und kompetenten Partner“ und als „Macher, der sich in seine Projekte reinkniet“.

mediraum design: Haben Sie ebenfalls einen Macher erlebt?

Tennhardt (lacht): Ja! Er hat meine Grundidee kreativ ergänzt und mir viel inspirierenden Input gegeben. Das Ergebnis, das rausgekommen ist, ist überwältigend. Er hat meine Erwartungen völlig erfüllt und sehr strukturiert und kompetent in allen Belangen agiert. Besonders positiv fand ich, dass er dabei immer kostenbewusst war. Ich habe ihn als engagierten Planer erlebt, als Mensch mit Herzblut, der für seine Arbeit brennt, und als guten Partner im gesamten Prozess.

Er hat mir zuverlässige Firmen vermittelt. Das war unglaublich hilfreich. Denn unsere Apotheke zog ja in ein völlig neu gestaltetes Gebäude. Probleme beim Objektbau und Schwierigkeiten mit dem Bauherren erschwerten bis dahin unser Projekt. Doch was Hagen Brockhaus organisierte, hat auf Anhieb geklappt. Er war immer zur Stelle, wenn es Probleme gab – das war außergewöhnlich.

mediraum design: Was wollten Sie mit dem Neubau und dem Umzug erreichen und welche Elemente waren Ihnen hierbei besonders wichtig?

Tennhardt: Wir sind eine alteingesessene Apotheke. Es gibt uns schon über 300 Jahre. Mit dem Neubau wollten wir den Anforderungen der neuen Zeit gerecht werden und trotzdem historische Elemente beibehalten – quasi eine Verbindung schaffen. Daher haben wir uns moderne, lichtdurchflutete Räume gewünscht. Mit einem automatisierten Warenlager, dem rollstuhlgerechten Zugang und der ebenerdigen Offizin sowie unserem freundlichen Grün, der Holzoptik und den tollen Wandbildern, die einen Bezug zur Stadt Zwenkau schaffen, ist uns die Verbindung von Alt und Neu gelungen.

mediraum design: Wenn Sie an den ersten Tag nach der Eröffnung zurückdenken, an welches Erlebnis erinnern Sie sich besonders gern?

Tennhardt: Es war sehr aufregend. Aufgrund der Bauherrenprobleme lief nicht alles termingerecht und wir mussten die Eröffnung leider verschieben. Wir waren sehr neugierig auf die Reaktion unserer Kunden. Viele Stammkunden brachten uns Präsente und Glückwünsche. Und wir konnten viele begeisterte Gesichter sehen. Letztendlich waren wir erleichtert, dass nach allen Problemen des Baus, doch alles glatt ging.

mediraum design: Wie nehmen seither Ihre Kunden die Gestaltung der Räumlichkeiten wahr?

Tennhardt: Wir bekommen noch immer viele positive Rückmeldungen. Viele Kunden sagen: „Man kommt rein und fühlt sich sofort wohl“, dass unser warmer Grünton „fast etwas Heilendes hat“ oder, dass wir „eine schöne, geschmackvoll eingerichtete Apotheke“ haben. Die Bilder von Anemone Kloos, die sie in Nachtarbeit anfertigte, sind ein echter Hingucker. Auch die Holzkonstruktion wird wertgeschätzt. Hier dekoriere ich immer zu jahreszeitlichen Themen. Und viele sind begeistert von unserer Apotheken-Automatisierung, da dadurch alles viel schneller geht.

Die Basis, die Herr Brockhaus geschaffen hat, mit der ich mich jetzt weiter verwirklichen kann, ist toll.

mediraum design: Das klingt nach einem guten Fazit. Was würden Sie Interessierten empfehlen, die ein ähnliches Projekt für ihre Apotheke vorhaben?

Tennhardt: Ich kann Herrn Brockhaus als Planer sehr empfehlen. Es war eine durchweg angenehme Zusammenarbeit mit einem verlässlichen Partner. Er ist ein guter Ideengeber, der Impulse zur Entwicklung setzt. Wenn man mit ihm zusammenarbeitet, kommt die eigene Wunschapotheke raus und was will man mehr?

Entdecken Sie unser Apothekendesign und Frau Tennhardts Laurentius Apotheke in Zwenkau. Sie wollen ebenfalls Ihre Apotheke umgestalten und Ihre Kunden mit einem tollen Apothekendesign begeistern? Dann kontaktieren Sie uns, gemeinsam entwickeln wir Ihr Erfolgskonzept.